Das schadet den Zähnen

Zahn aus Zucker - schadet den Zähnen

Erst die Kombination von richtiger Pflege der Zähne, das Vermeiden von schädlichen Dingen für Zähne und dem regelmäßigen Besuch beim Zahnarzt bietet optimale Voraussetzungen für Ihre Zähne.
Foto: © adragan, fotolia.com

Regelmäßige Zahnpflege ist nicht alles, auch das Vermeiden von schädlichen Dingen gehört zum Gesunderhalten der Zähne dazu. Doch was genau ist schädlich für die Zähne?

Der bekannteste Tipp um Karies vorzubeugen ist stark zuckerhaltige Nahrungsmittel und Getränke möglichst zu vermeiden. Ebenso selbstverständlich sollte die Gefahr von Alkohol und Zigaretten bekannt sein, auch in Bezug auf die Zähne. Weniger bekannt ist, dass sich auch die Fruchtsäure von Obst negativ auf die Zahngesundheit auswirkt. Auch bei dem Versuch mit dem Mund Verpackungen zu öffnen kann schnell ein Eck von einem Zahn heraussplittern. Ein weiteres Thema sind Piercings oder ähnlicher Schmuck im Bereich des Mundes. Bei einer Entzündung kann hier nämlich schlimmstenfalls eine Infektion und in weiterer Folge Zahnverlust resultieren.

Auch die Psyche kann ein Risikofaktor für die Zähne sein. Bei übermäßig viel Stress leiden nämlich nicht wenig Menschen unter Zähneknirschen und den Folgen davon. Zu guter Letzt ist natürlich auch das richtige Zähneputzen wichtig. Um Fehler dabei einfach zu vermeiden lesen Sie den Beitrag „Richtig Zähneputzen – Damit sich Ihre Zähne pudelwohl fühlen“.

Für mehr Informationen zu diesem Thema folgen Sie diesem Link.

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren: Für ein strahlendes Lächeln | Karies – Vorbeugung | Gesunde Ernährung für die Zähne