Zahnkorrektur ohne Zahnspange

Schiene als Zahnspangenersatz

Für eine optimale Behandlung der verschobenen Zähne sollte ein erfahrener und vertrauenswürdiger Kieferorthopäde herangezogen werden. Dieser sollte dementsprechend auch auf Patientenwünsche bezüglich der Behandlungsmethoden eingehen und eine den Umständen entsprechende Lösung anbieten.
Foto: © REDPIXEL, fotolia.com

Wer Zahnspangen als störend empfindet, fragt sich vielleicht, ob es Alternativen gibt. Ja, die gibt es! Verschiedene Möglichkeiten zur Korrektur bei Zahnfehlstellungen werden im Folgenden kurz vorgestellt.

Wie bei vielen anderen Thematiken gilt auch hier: Die möglichen Behandlungsformen hängen von der Ursache ab. Sowohl Platzmangel für die Zähne am Kiefer, als auch zu viel Platz können zu Fehlstellungen im Gebiss führen.

Bei schiefen Zähnen durch zu geringes Platzangebot ist es sinnvoll darüber nachzudenken, die störenden, dafür verantwortlichen Zähne zu entfernen. Nicht selten sind die Weisheitszähne jene Übeltäter, welche entfernt werden müssen.

Große Zahnlücken, wie sie beispielsweise durch ausfallen oder ziehen eines Zahns entstehen, sollten möglichst noch bevor sich die restlichen Zähne verschieben können, wieder durch Brücken oder Implantate aufgefüllt werden.

Falls die Zähne trotz Behandlung korrigiert werden müssen, können als direkter Ersatz für Zahnspangen die unauffälligeren und angenehmeren Varianten, wie die Aligner-Schiene, die Harmonie-Schiene oder auch die Lingualspange in Betracht gezogen werden.

Mehr Informationen zu diesem Thema finden Sie hier.

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren: Zahnspangen für Erwachsene? | Weisheitszähne – die Sorgenkinder der Zahnfamilie | Infos rund um Implantate