Schnuller – schlecht für die Zähne?

Baby mit Schnuller

Moderne Schnuller sind an die Mundhöhle von Kleinkindern angepasst und vermindern das Risiko auf Zahnfahlstellungen.
Foto: © Anastassiya, fotolia.com

Nuckeln hat eine beruhigende Wirkung auf Babys. Doch ist der Schnuller dafür die beste Wahl?

Ein viel diskutiertes Thema unter Eltern ist es, ob sie ihren Babys einen Schnuller geben, oder doch besser an ihrem Daumen nuckeln lassen sollen. Früher waren Schnuller bekannt dafür eine Zahnfehlstellung, den sogenannten offenen Biss, zu begünstigen. Deshalb sprechen sich viele gegen den Einsatz von einem Schnuller aus.

Heutzutage gibt es bereits kiefergerechte Schnuller, welche speziell für die Erhaltung der Zahngesundheit der Babys entwickelt wurde. Solange man bei der Auswahl darauf aufpasst, sind die modernen Schnuller eindeutig dem Daumen vorzuziehen. Ganz kann das Risiko auf einen offenen Biss allerdings nicht beseitigt werden.

Mehr dazu erfahren Sie hier.

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren: Zahnen – Was Babys dabei hilftBabyzähne richtig pflegen | Neu – Gratis Mundhygiene für Kinder