Karies – Symptome

Schokolade und andere Süßigkeiten verursachen Karies

Karies bildet sich häufig in Vertiefungen der Zähne, da dort die Bakterien besonders leicht durch den Zahnschmelz dringen können
Foto: © estradaanton, fotolia.com

Zahnfäule, wie Karies auch genannt wird, ist eine der bekanntesten und gefürchtetsten Zahnerkrankungen, welche durch Bakterien verursacht wird. Wenn weiße Flecken am Zahn erkennbar sind, kann das auf Karies im Anfangsstadium hindeuten. Im weiteren Verlauf verfärben sich diese weißen Flecken in braune, und Essensreste bleiben häufig in den Zähnen hängen. Dies kann sehr unangenehme Folgen haben, die von Mundgeruch bis zu starken Schmerzen reichen können. Wenn bereits die Zahnwurzel von den Karies Bakterien angegriffen sind, kommt man meist um eine Wurzelbehandlung nicht herum. Im schlimmsten Fall muss ein betroffener Zahn ohne rechtzeitige Behandlung komplett entfernt werden.
Um den schwerwiegenden Folgen einer unbehandelten Karies-Erkrankung zu entkommen ist es wichtig auf seine Zähne zu achten, und bei den ersten Anzeichen einen Zahnarzt aufzusuchen. Ursache von Karies ist meist zu seltenes oder falsches Zähneputzen und kann somit auch leicht vorgebeugt werden.
Genauere Informationen zu diesem Thema finden Sie hier.

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren: Zähneputzen – aber wann? | Zahnpasta – aber welche? | Mundgeruch